Sächsische Schweiz – Elbsandsteingebirge2018-10-26T11:05:43+00:00

2 Fotoreisen – Sächsische Schweiz – Elbsandsteingebirge

Felsig und entspannt!

„Die Sächsische Schweiz ist für mich ein ganz besonderes Highlight und das nicht nur in fotografischer Hinsicht. Die einzigartigen Felslandschaften, die sich wie Monumente aus dem Elbtal erheben, beeindrucken mich immer wieder aufs Neue. Die vielfältigen Wanderwege mit tollen, emotionsgeladenen Ausblicken wecken in jedem Besucher die Begeisterung: Die Begeisterung des Erlebens und des Fotografierens!“

Besondere Atmosphäre

Erleben Sie das Elbsandsteingebirge mit seinen markanten Felsformationen in unserer Fotoreise unter Leitung von Uwe Statz. In fünf erlebnisreichen Tagen sind Sie auf schmalen Pfaden und in einsamen Gründen unterwegs, auf grandiosen Gratwegen und zwischen zerklüfteten Felsnadeln immer auf der Suche nach spannenden Motiven. Die mystischen Sandsteingipfel im ersten Morgen- oder letzten Abendlicht, vielleicht sogar in einer leichten Nebelstimmung zu fotografieren, gehört für die viele Fotografen zu DEN Highlights in Deutschland.

Sächsische Schweiz-unterstützt von der Olympus Academy

Ein weiteres Highlight: Im Workshop, können, dank der Unterstützung von OLYMPUS, neue OMD´s ausgeliehen und eingesetzt werden (Selbstverständlich helfe ich bei den benötigten Einstellungen. Natürlich dürfen auch eigene Kameras verwendet werden). Nur diese Kameras haben einen speziellen Aufnahmemodus (Composite) mit dem man gerade einespezielle Art der Fotografie spielend leicht umsetzen kann. Wenn man im eingestellten Composite-Modus fotografiert, wird nur noch „neues Licht“, welches ab diesem Zeitpunkt hinzukommt, zu gelassen und dadurch im Foto sichtbar werden. So werden z.B. Sternspuren, „Startrails zum echten Kinderspiel. Diese und andere „Lichterscheinungen“ werden wir im Abendbereich in den Felsformationen, also rund um unsere Unterkunft, fotografieren können. „Ich freue mich jetzt schon riesig auf dieses Highlight und weiß, dass dieser spezielle Workshop bleibende Eindrücke hinterlässt. Garantiert!“

null

Infos u. Anmeldung Reise 1 - Schrammsteine

null

Infos u. Anmeldung Reise 2 - Bastei

null

Olympus - Academy

Olympus

Dieser Workshop wird unterstützt von Olympus. Wenn sie wollen können sie eine Olympuskamera ausprobieren. Testen, sehen u. staunen. 😉

Exemplarische Beispiele - Sächsische Scheiz - Bastei - Schrammsteine

Uwe Statz - Fotografie - Saechsische Schweiz
Uwe Statz - Fotografie - Saechsische Schweiz

Wo?

Wie lange?

Der Nationalpark Sächsische Schweiz liegt in der Nähe von Dresen

Je nach Reise - 4 od. 5 Tage - siehe Ausschreibung

Essen?

Trinken?

Je nach Reise und Unterkunft Bastei od. Schrammsteine

Alles was den Durst löscht ;-)!

Wetter?

Wandern?

Ist gut, nur die Kleidung ist...

Je nach Reise - entweder sportlich (Schrammsteine) od. gediegen (Bastei)

Horizont?

Gruppe?

Fotografisch neugierig, über den Tellerrand rausschauend.

Kleine Anzahl, bis max. 10 Teilnehmern.

Reise Schrammsteine „sportlich“

  • 1. Tag: Anreise – Individuelle Anreise zur Schrammsteinbaude. Am Nachmittag erstes Kennenlernen und vielleicht ein kurzer Vortrag zu fotografischen Aspekten. Übernachtung in der Schrammsteinbaude.
  • 2.–4. Tag: Unterwegs im Sandstein
    In diesen Tagen sind Sie aktiv mit der Kamera im Sächsischen Sandstein unterwegs. Über Lattengrund- und Elbleitenweg steigen Sie die Jägerstiege hinauf auf die berühmten Schrammsteine und genießen von 417 m Höhe die Aussicht auf die zerklüfteten Felsen. Auch der Aufstieg zum Dom ist sehr lohnend. Der Ausblick auf den mächtigen Falkenstein bietet zahlreiche Fotomöglichkeiten und unter Anleitung von Uwe Statz leben Sie sich fotografisch aus! Die Zustiege sind oft schmale Pfade, Leitern oder Treppen. An den Nachmittagen finden Sie sich für kleine Bildbesprechungen zusammen oder für Seminare zu ausgewählten Themen, Ihr Fotoreiseleiter richtet sich ganz nach Ihren Wünschen! Ob Filterfotografie, Makro-Aufnahmen oder Outdoor-Portraits mit Systemblitz, auch nächtliche Fotostreifzüge mit Sternspuren-Aufnahmen sind denkbar. Am dritten Tag kann es erneut Richtung Schrammsteine gehen oder Sie wandern in das Affensteingebiet, welches ebenfalls grandiose Ausblicke und fotografische Möglichkeiten eröffnet. Bei gutem Wetter sind auch die Kletterer, die immer wieder an den Felstürmen beobachtet werden können, ein spektakuläres Motiv. 3 Übernachtungen wie am Vortag.
  • 5. Tag: Abreise – Individuelle Heim- oder Weiterreise. Möglichkeit die Fotoreise „Bastei“ anzuschließenFotografischer Schwerpunkt: Magisches Licht/Wanderlicht, Taschenlampen und available Light in der Höhle

Reise Bastei“gemütlich“

  • 1. Tag: Anreise – Individuelle Anreise zur Schrammsteinbaude. Am Nachmittag erstes Kennenlernen und vielleicht ein kurzer Vortrag zu fotografischen Aspekten. Übernachtung in der Schrammsteinbaude.
  • 2.–3. Tag: Unterwegs im Sandstein
    Noch vor Sonnenaufgang sollten Sie sich den besten Platz auf der Bastei-Brücke sichern, um das erste Tageslicht von der 190 m hohen Felskanzel über dem Elbsandsteingebirge in Ihren Bildern einzufangen. Je nach Wetter: Fotografie auf der Brücke mit Schwerpunkt Landschaftsfotografie oder auch Detailaufnahmen mit den markanten Krüppelkiefern, die sich pittoresk in die nackten Felsspalten krallen. Im Tagesverlauf oder am Abend sind Bildbesprechungen möglich und kleine Seminare zu ausgewählten fotografischen Themen. Je nach Gruppeninteresse sind kurze Wanderungen möglich. Der Abstieg zur Felsenburg Altrathen oder in den Amselgrund mit dem gleichnamigen Wasserfall bieten lohnende fotografische Möglichkeiten. 2 Übernachtungen wie am Vortag.
  • 4. Tag: Abreise – Individuelle Heim- oder Weiterreise.
  • Kamera
  • Objektive Ihrer Wahl
  • Taschenlampen
  • evtl. Filter
  • evtl. Stirnlampe (Orientierung)
  • evtl. Systemblitz
  • evtl. Stativ
  • Lust am Fotografieren und Leuchten
  • Leihausrüstung – Stative u. Köpfe von Manfrotto
  • Taschenlampen
  • Testfilter
  • Systemblitze
  • Gute Laune u. Lichtviren

Evtl. Fragen zur Fotoreise:

  • Wo kann ich mich anmelden?
    Ob die beschriebene Reise geplant ist, können sie unter „TERMINE“ einsehen. Auch hier auf der Seite (weiter unten) stehen die „nächsten Workshops“ und dort ist dann ein Link zu dem jeweiligen Veranstalter.
  • Kann ich auch mitmachen, wenn ich essenstechnische Unverträglichkeiten habe?
    Klar, bis jetzt waren mehrere Teilnehmer dabei. Man kann mit der Pension reden und es wird bestimmt eine Lösung gefunden.
  • Kann ich auch mit dem Zug anreisen?
    Auch das sollte kein Problem darstellen. Mit der Bahn bis Bad Schandau.

Wurden keine der Fragen beantwortet?

  • Dann können sie mit dem unten stehenden Formular direkt mit mir Kontakt aufnehmen.
Ablauf der Fotoreise 1 ``Schrammsteine-sportlich``

Reise Schrammsteine „sportlich“

  • 1. Tag: Anreise – Individuelle Anreise zur Schrammsteinbaude. Am Nachmittag erstes Kennenlernen und vielleicht ein kurzer Vortrag zu fotografischen Aspekten. Übernachtung in der Schrammsteinbaude.
  • 2.–4. Tag: Unterwegs im Sandstein
    In diesen Tagen sind Sie aktiv mit der Kamera im Sächsischen Sandstein unterwegs. Über Lattengrund- und Elbleitenweg steigen Sie die Jägerstiege hinauf auf die berühmten Schrammsteine und genießen von 417 m Höhe die Aussicht auf die zerklüfteten Felsen. Auch der Aufstieg zum Dom ist sehr lohnend. Der Ausblick auf den mächtigen Falkenstein bietet zahlreiche Fotomöglichkeiten und unter Anleitung von Uwe Statz leben Sie sich fotografisch aus! Die Zustiege sind oft schmale Pfade, Leitern oder Treppen. An den Nachmittagen finden Sie sich für kleine Bildbesprechungen zusammen oder für Seminare zu ausgewählten Themen, Ihr Fotoreiseleiter richtet sich ganz nach Ihren Wünschen! Ob Filterfotografie, Makro-Aufnahmen oder Outdoor-Portraits mit Systemblitz, auch nächtliche Fotostreifzüge mit Sternspuren-Aufnahmen sind denkbar. Am dritten Tag kann es erneut Richtung Schrammsteine gehen oder Sie wandern in das Affensteingebiet, welches ebenfalls grandiose Ausblicke und fotografische Möglichkeiten eröffnet. Bei gutem Wetter sind auch die Kletterer, die immer wieder an den Felstürmen beobachtet werden können, ein spektakuläres Motiv. 3 Übernachtungen wie am Vortag.
  • 5. Tag: Abreise – Individuelle Heim- oder Weiterreise. Möglichkeit die Fotoreise „Bastei“ anzuschließenFotografischer Schwerpunkt: Magisches Licht/Wanderlicht, Taschenlampen und available Light in der Höhle
Ablauf der Fotoreise 2 ``Bastei gemütlich``

Reise Bastei“gemütlich“

  • 1. Tag: Anreise – Individuelle Anreise zur Schrammsteinbaude. Am Nachmittag erstes Kennenlernen und vielleicht ein kurzer Vortrag zu fotografischen Aspekten. Übernachtung in der Schrammsteinbaude.
  • 2.–3. Tag: Unterwegs im Sandstein
    Noch vor Sonnenaufgang sollten Sie sich den besten Platz auf der Bastei-Brücke sichern, um das erste Tageslicht von der 190 m hohen Felskanzel über dem Elbsandsteingebirge in Ihren Bildern einzufangen. Je nach Wetter: Fotografie auf der Brücke mit Schwerpunkt Landschaftsfotografie oder auch Detailaufnahmen mit den markanten Krüppelkiefern, die sich pittoresk in die nackten Felsspalten krallen. Im Tagesverlauf oder am Abend sind Bildbesprechungen möglich und kleine Seminare zu ausgewählten fotografischen Themen. Je nach Gruppeninteresse sind kurze Wanderungen möglich. Der Abstieg zur Felsenburg Altrathen oder in den Amselgrund mit dem gleichnamigen Wasserfall bieten lohnende fotografische Möglichkeiten. 2 Übernachtungen wie am Vortag.
  • 4. Tag: Abreise – Individuelle Heim- oder Weiterreise.
Was müssen sie mitbringen
  • Kamera
  • Objektive Ihrer Wahl
  • Taschenlampen
  • evtl. Filter
  • evtl. Stirnlampe (Orientierung)
  • evtl. Systemblitz
  • evtl. Stativ
  • Lust am Fotografieren und Leuchten
Was bringt der Referent mit
  • Leihausrüstung – Stative u. Köpfe von Manfrotto
  • Taschenlampen
  • Testfilter
  • Systemblitze
  • Gute Laune u. Lichtviren
Fragen

Evtl. Fragen zur Fotoreise:

  • Wo kann ich mich anmelden?
    Ob die beschriebene Reise geplant ist, können sie unter „TERMINE“ einsehen. Auch hier auf der Seite (weiter unten) stehen die „nächsten Workshops“ und dort ist dann ein Link zu dem jeweiligen Veranstalter.
  • Kann ich auch mitmachen, wenn ich essenstechnische Unverträglichkeiten habe?
    Klar, bis jetzt waren mehrere Teilnehmer dabei. Man kann mit der Pension reden und es wird bestimmt eine Lösung gefunden.
  • Kann ich auch mit dem Zug anreisen?
    Auch das sollte kein Problem darstellen. Mit der Bahn bis Bad Schandau.

Wurden keine der Fragen beantwortet?

  • Dann können sie mit dem unten stehenden Formular direkt mit mir Kontakt aufnehmen.

Fotografieren in beeindruckenden Felsformationen

Die einzigartige Umgebung, in Ruhe genießend, lässt nicht nur das „Fotoherz“ höher schlagen.

Die Sächsische Schweiz hat es in sich!

„Für mich ist das die totale Beeindruckung auf ganzer Linie.“

ZEIT nehmen...für´s Fotografieren

Wir werden hier: ausführlich beobachten, Motive ergründen und visuelles festhalten.

Fotoworkshops und Fotoseminare mit Uwe Statz

Wenn sie sich für Fotoworkshops und Fotoseminare interessieren können sie hier die nächsten Seminare auswählen.

Haben sie Fragen zum Workshop?

Sie können einfach das Formular ausfüllen und ihre Fragen stellen. 

Du erklärst dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung ihres Anliegens verwendet werden. Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung. Datenschutz



UFFBASSE + NiX FABASSE

Newsletteranmeldung

Newsletter

Workshopauswahl:

  • Alle
  • Einsteiger
  • Filterfotografie
  • Fotoreise
  • Kreative Fotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Lightpainting
  • Magisches Licht
  • Makrofotografie
  • Makrofotografie mit Blitzlicht
  • Personenfotografie
  • Portraitfotografie
  • Systemblitz
Statz Fotografie - Licht
Uwe Statz - Fotografie - Filterfotografie
Uwe Statz - Fotografie - Makro
Uwe Statz - Fotografie - Menschen
Uwe Statz - Fotografie - Roehn - offene Fernen
Uwe Statz - Fotografie - fränkische Schweiz - Filterfotografie
Uwe Statz - Fotografie - Saechsische Schweiz
Uwe Statz - Fotografie - Saechsische Schweiz
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.